babwear®

1 2 3 4 5




Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Der Arbeitsbereich Webdesign

 

Arbeitsbereich Webdesign - Was passiert dort?

 
Anspruchsvolle Webseiten kommen ohne einen übersichtlichen Aufbau und eine klare Menüführung heute nicht mehr herum und bilden daher die Grundlage für einen erfolgreichen Online-Auftritt. Für jedes Unternehmen ist es besonders wichtig, sich deutlich von seinen Mitbewerbern mit einem einzigartigen Webauftritt abzuheben. Webdesign beinhaltet daher nicht nur die optische Gestaltung einer Webseite, sondern auch deren Funktonalität und Bedienung. Neben der Verwendung spezieller Grafikprogramme, werden auch Kenntnisse in HTML, CSS, AJAX, PHP und den dazugehörenden Datenbankanwendungen benötigt. Immer häufiger spielen aktuell auch die mobilen Internetlösungen für Tablet und Smartphone eine wichtige Rolle.
 
 

Welche Berufe sind dort angesiedelt?


Für das Webdesign hat sich der Berufszweig der Webdesigner entwickelt. Dieser ist für die Erstellung und weitere Pflege eines Internetauftritts verantwortlich. Webdesigner gestalten in Absprache mit dem Auftraggeber den Onlineauftritt und erstellen auch die gewünschte Nutzerführung. Vielfach werden Webdesigner in größeren Agenturen eingesetzt, wo sie zusammen mit Programmierern in Arbeitsteilung arbeiten. Der Beruf Webdesigner ist nicht geschützt und kann von jedem ausgeübt werden. Vornehmlich spezialisieren sich ausgebildete Informatiker, Mediengestalter oder Grafiker auf diese Tätigkeit.
 
 

Berufsbekleidung im Bereich Webdesign


Eine einheitliche Kleiderordnung wird es für einen Webdesigner nicht geben. Während einer Kundenberatung wird natürlich ein gehobenes Outfit verlang, welches sich gerne an den Business-Stil anlehnt. In einer Webagentur unter Gleichgesinnten kann es jedoch legerer zugehen. Wer von zuhause aus arbeitet, der ist natürlich an keine Kleiderordnung gebunden.
 

Die Umrechnung für Berufsbekleidung von unisexgrößen entricht Damengröße, Herrengröße, ...

 

Größe Damengröße Herrengröße umgerechnet
XXS 34 38/40 Größe 00
XS 36 42 Größe 0
S 38/40 44/46 Größe I
M 42/44 48/50 Größe II
L 46/48 52/54 Größe III
XL 50/52 56/58 Größe IV
XXL 54/56 60/62 Größe V

 

...natürlich gilt diese Übersicht nur zur Orientierung. Die genauen Größenwerte und Maße finden Sie im Shopbereich jeweils bei den Artikeln.

 

 

Frauen auf dem Vormarsch


Noch immer gibt es wesentlich mehr männliche Webdesigner als weibliche. Dennoch hat sich in letzter Zeit gezeigt, dass Frauen eine andere Auffassung von einem Webdesign haben, als Männer. Sie sind vielfach feinfühliger und können sich insbesondere besser auf die Wünsche von Frauen beim Internetauftritt einstellen. So ist es nicht ungewöhnlich, dass immer häufiger Frauen in diese Sparte treten, die mit interessanten Ideen beeindruckende Ergebnisse erzielen.