babwear®

1 2 3 4 5




Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Arbeit als Heilpraktiker/-in


Was macht eigentlich ein Heilpraktiker ?

Heilpraktiker dürfen, wie approbierte Ärzte, die Heilkunde ausüben und Patienten therapieren. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, Patienten zu behandeln. Der Heilpraktiker behandelt mit den verschiedenen Therapien der Naturheilkunde und der komplementären Therapien. Er therapiert Menschen mit den verschiedensten Erkrankungen, die Diagnostik und Therapie bezieht den gesamten Menschen mit ein, er behandelt also ganzheitlich. Therapien, wie die Homöopathie, die Ordnungstherapie, die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und die Osteopathie kommen als Behandlungsmethoden zum Einsatz.


Was sollte man an Interessen mit bringen ?

Die Ausbildung zum Heilpraktiker ist kein einheitlicher Ausbildungsberuf. Es gibt lediglich das Heilpraktikergesetz, dass die Zulassungsvoraussetzungen und die amtsärztliche Überprüfung regelt. Um als Heilpraktiker zugelassen zu werden, muss man mindestens 25 Jahre alt sein, wenigstens den Hauptschulabschluss besitzen und die Zulassung des zuständigen Gesundheitsamtes vorzeigen können. Um die Zulassung des Gesundheitsamtes zu bekommen, muss eine schriftliche und mündliche Prüfung bestanden werden. Weitere Kriterien für die Zulassung sind die gesundheitliche Eignung und ein „sauberes“ Führungszeugnis.


Ausbildung zur Heilpraktikerin - wie und wie lange ?

Die Ausbildung erfolgt je nach Bundesland unterschiedlich, sie ähnelt sich jedoch in den Kenntnisfeldern und Fragenkatalogen. Sie dauert, je nach Heilpraktiker-Schule, ein bis drei Jahre. Der Lernstoff wird entweder als Fernstudium mit Präsensanteil angeboten oder als nebenberufliches Studium, bei dem die Ausbildung regelmäßig in einer Heilpraktiker-Schule stattfindet. Die Qualität des Studiums kann sehr unterschiedlich sein. Neben der theoretischen Ausbildung gibt es mehrere praktische Studienanteile, bei denen Behandlungsmethoden und andere praktische Fähigkeiten geübt und gefestigt werden können.

Abschlüsse ?

Um die Zulassung zum Heilpraktiker zu erhalten, müssen der schriftliche und mündliche Teil der Überprüfung bestanden werden. Außerdem müssen alle anderen Voraussetzungen erfüllt sein.


Weiterqualifizierungen ?

Der Heilpraktiker kann sich in verschiedene Richtungen weiterqualifizieren. Dies kann beispielsweise die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) oder die Psychotherapie sein.


Was tragen diese Berufe an Kleidung und Schuhwerk?


Berufsbekleidung für Heilpraktiker - einige werden jetzt denken: Was soll das denn sein? Nun ja, die Heilpraktikerin und der Heilpraktiker tragen natürlich geeingete Kleidung in ihrer Praxis. Denkbar ist hier je nach Belieben von klassischer medizinischer Arbeitskleidung, bis hin zu trendigen Berufsmode hier vom Prinzip alles was gefällt. Wer einmal unsere Berufskleidung im Vergleich zu Freizeitkleidung in der Praxis getragen hat und nach einiger Zeit Vergleiche weiß um die Unterschiede und um die Qualität und Funktionalität unserer Markenware. Von bequemen Stretchgeweben, tollen farbechten und formbeständigen Shirts, Kasacks, Hosen und Kittel, chlorechten, kochfesten Geweben... und, und, und. Testen Sie unsere Berufsbekleidung von Profis für Profis.

Die Umrechnung für Berufsbekleidung von unisexgrößen entricht Damengröße, Herrengröße, ...

 

Größe Damengröße Herrengröße umgerechnet
XXS 34 38/40 Größe 00
XS 36 42 Größe 0
S 38/40 44/46 Größe I
M 42/44 48/50 Größe II
L 46/48 52/54 Größe III
XL 50/52 56/58 Größe IV
XXL 54/56 60/62 Größe V

 

...natürlich gilt diese Übersicht nur zur Orientierung. Die genauen Größenwerte und Maße finden Sie im Shopbereich jeweils bei den Artikeln.

 

Für den medizinischen & pflegerischen Bereich unserer Berufsmode haben wir in den babwear® Kollektionen tolle Trendfarben wie aprico, koralle, lachs, honey, brombeer sun, hellblau, apfelgrün, türkis, dunkelrosa, flieder, beere aber auch klassische Bestseller in der Berufskleidung wie hellgrün, mint, königsblau, rot, gelb, bordeaux, lila,  mint, orange aufgesetzt. Schwarz und grau können ebenfalls tolle Akzente in der medizinischen Berufsbekleidung setzen. Probieren Sie es aus.


Typische Einsatzbereiche und Arbeitsfelder für Heilpraktiker/-in

Die meisten Heilpraktiker arbeiten in einer Praxis. Hier können sie als Selbstständige oder auch Angestellte beschäftigt sein.

Folgende Marken & Hersteller rund um Berufsbekleidung für Medizin, Pflege & Labor finden Sie teilweise seit 1998 in den babwear® Kollektionen: BP - Bierbaum-Proenen, Leiber Berufsmoden, Hiza for professional style, Greiff, Abeba Arbeitsschuhe & U-Power Sicherheitsschuhe und einige mehr.


weitergehende Informationen

zu unseren Kollektionen

für Medizin & Pflege